Küche – Mitte des Wohnens

Die Küche – als Raum und Ort – ist für manche die wahre Mitte des Lebens und des Wohnens: In der Küche werden Dinge hergestellt und vorbereitet, die für das menschliche Leben, die Lebensqualität und die Gesundheit von substantieller Bedeutung sind. Ob in der Familie, im Hotel, auf einem Schiff, im Spital, an der Uni, im Studentenwohnheim oder im Betrieb, überall entscheidet die Qualität der Kochkunst mit darüber, wie es den Menschen wirklich geht.

Die Küchenarbeit ist im Privaten immer noch mehrheitlich weiblich besetzt, auch unterschätzt und unbezahlt, im Profibereich dagegen meist männlich dominiert, selten gut bezahlt, obwohl Spitzenköche dann doch mehr zu den Künstlern gezählt werden und ihre Gagen durchaus auch ansehnlich sein können.

Die Küchen in den Wohnungen sind heute meist hygienische Orte voller elektrischer Geräte. In den üblichen Wohnungen ist die Küche ein relativ kleiner Raum, oft in Verbindung mit Ess- und Wohnbereich. Moderne Kücheneinrichtungen beruhen auf der berühmten Frankfurter Küche, in Skandinavien dann zuerst übernommen als – die Schwedenküche.

Eine Wohnküche findet man heute eher in Einfamilienhäusern, in modernen Mietwohnungen sind sie seit den siebziger Jahren eher selten zu finden. Die Wohnküche ist oft ein gemütlicher Ort, die sowohl der Speisenzubereitung, wie auch derem Genuss dient, ein Treffpunkt der ganzen Familie oder der Wohngemeinschaft.
Trenner_590
© 2014 – Schreinerei Kunz GmbH